Was Sie über Holz wissen sollten

Am Anfang jedes fertigen Möbelstücks steht das geeignete Holz. Fichte, Kiefer und Buche aus heimischen europäischen Ländern.

Jahresringe
Die Ringbildung von Früh- und Spätholz entspricht dem Zuwachs der Wachstumsperiode eines Jahres und ermöglicht die Bestimmung des Baumalters sowie der klimatischen Wuchsbedingungen. Dabei deuten breite Jahresringe auf schnelle Wachstumsbedingungen mit viel verfügbarem Wasser und Nährstoffangebot, schmale auf langsame Wachstumsbedingungen mit knappem Wasser- und Nährstoffangebot hin. Eine genaue Untersuchung der Jahresringe lässt also eine Schlussfolgerung über die Wachstumsgeschichte des Baumes zu.

 

 

 

* PEFC/04-31-1119

 

 

 

 

 

 

 

 

Oberflächenbehandlung
Holz ist von Natur aus unterschiedlich in Farbe, Zeichnung und Struktur. Mit der Zeit kann das Holz je nach Lichteinwirkung dunkler oder heller werden. HDM Leimholz muss mit handelsüblichen Lacken, Wachsen oder Beizen behandelt werden und ist nur für den Innenbereich geeignet.

  • Klarlack legt eine relativ dicke Pigmentschicht auf das Holz auf, die aber auch als Schutzschicht dient.
  • Bei einer Beize werden die Farbpigmente von den Holzfasern aufgenommen. Das behandelte Holz sollte zusätzlich mit einem klaren Anstrich überzogen werden, da die Beize keine Schutzfunktion hat.

Achtung: Leimholz ist nicht für den Nassbereich geeignet! Bei der Oberflächenbehandlung sollten grundsätzlich alle Seiten behandelt werden, damit eine gleichmäßige Aufnahme und Abgabe von Luftfeuchtigkeit bei Klimaschwankungen gewährleistet ist und so das Verziehen des Leimholzes vermieden wird.

 

Downloads